René und der Hafencity Gin

 

Ja, ich weiß. Ihr habt alle so lange auf den Gin gewartet. So oft angekündigt, so oft nachgefragt. So oft bestellt, gewünscht, herbeigesehnt. Mancher vielleicht sogar gefleht. So oft verschoben. Aber niemand  hat so lange auf den Gin gewartet wie René. 


Mit Botanicles hantiert bis die Mischung gefunden war. Aber dann: die Feinabstimmung! My um My verschoben in die eine Richtung. Dann wieder in die andere. Hier nochmal drehen, da nochmal ändern. Zustark? Zu schwach? Prototyp um Prototyp destilliert. In der eigenen Wohnung, alles feinsäuberlich in der Kladde dokumentiert. Runde um Runde getestet an den Nachbarn. Bis nach Monaten DER GIN gefunden war.

Prima, denkst Du, noch ein Werber mit noch einem Gin? Dann musst Du mal einen der Tester kennenlernen, der von Anfang an dabei war. Da kann man Geschichten hören von Expeditionen, vom Herantasten. Davon, wie es ist, eine Idee umzusetzen. Jede Zeit in den Gedanken vom perfekten Gin zu stecken. Und am Ende steht der Satz "René nimmt einen mit auf die Reise!"
Und dabei hat er einiges erlebt. Das Reisetagebuch: der Hafencity Gin.